Straßen gibt es in Mehlbruch zwar nur wenige, dafür sind alle Bezeichnungen geradezu "bedeutungsschwanger"...


Niederstraße - "nieder" im Sinne von "abschüssig"
Die Rheindorfer Straße - aufgrund ihrer Vertiefungen auch liebevoll "Seenplatte" genannt - verbindet mit dem angrenzenden Stadtteil Leverkusen-Rheindorf
Weststraße - vermutlich die grobe Himmelsrichtung, die "Gasse" hingegen zeigt nach Süden
Ackerstraße - früher der Weg nach Reusrath, heute mehr was für Pferde Bild fehlt leider noch...
   
   
Am Wadenpohl - die beste Erklärung liefert reusrather.de:

"Auch hier wird es sich um einen Pfuhl oder um ein wasserreiches Stück Land gehandelt haben der mit Weiden bepflanzt war oder indem Weiden für den Gebrauch oder Verkauf gelagert wurden. Das Beiwort wad ist wohl eine Entstellung von Weid, und wer den Ortsanmen Wadenpohl als einen Pfuhl deuten möchte, der an dieser Stelle durchwatet werden konnte, irrt sich."
Bild fehlt leider noch...