• Die Bedeutung des Namens "Mehlbruch":
    "Mehl" entspringt (hier) nicht etwa der Kornverwertung, sondern bedeutet soviel wie "Amsel" (wer kennt ihn nicht den Vogel), im plattdeutschen heute noch "Määl". Ein "Broich" oder neudeutsch "Bruch" ist ein von Lachen durchzogenes Gelände.

  • 1364 - erste schriftliche Erwähnung

  • 1816 - Bauernschaft Mehlbroich, 99 Einwohner

  • 1845 - erste Eisenbahn durch Mehlbroich

  • 1868 - Erschließung eines neuen Weges nach Reusrath (Grünewaldstraße)

  • 1898 - Feuerwehrspritze in Mehlbruch

  • 1915 - Anschluss ans öffentliche Gasnetz

  • 1920 - Gründung Gartenbauverein Gieslenberg - Mehlbruch

  • 1926 - Gründung St. Hubertus Schützenbruderschaft e.V. Gieslenberg - Mehlbruch

  • Bis Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Mehlbruch eine Kirmes, später das Schützenfest

  • Interessant: Münzfunde in Nachbars Garten zeugen von mittelalterlichen Niederlassungen, stand hier wirklich einmal eine Wasserburg?